News: Hauptversammlung 2018 - mehr


Der Schwingklub Burgdorf wurde 1920 gegründet  und gehört dem Emmentalischen Schwingerverband an. Bedingt durch die geografische Lage zählen sich viele Burgdorfer Schwinger auch zum Oberaargauischen Schwingerverband, was dem Schwingklub Burgdorf eine im schwingerischen Umfeld einzigartige Doppelvertretung einbringt. 

Als Höhepunkte in der Vereinsgeschichte gelten die Schwingerkönigstitel von nicht weniger als drei Athleten: Robert Roth gelang dieses Kunststück 1919 und 1921, dessen Bruder Hans Roth machte es ihm 1929 und 1931 nach. Und schliesslich krönte sich Silvio Rüfenacht am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 1992 in Olten zum König.

Die Mithilfe bei der Organisation des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2013 Burgdorf im Emmental geht als weiterer Höhepunkt in die bald 100jährige Vereinsgeschichte ein. 

Heute besteht der Schwingklub Burgdorf aus 8 Aktivschwingern, 11 Jung­schwingern, 12 Ehrenmitgliedern, 21 Freimitgliedern und 388 Passiv­mitgliedern. Die Schwinghalle auf dem Gsteig in Burgdorf ist jeweils am Mittwochabend nicht nur Trainingsort für Aktive und Jungschwinger, sondern auch Treffpunkt für ehemalige Schwinger und Vereinsmitglieder.