66. Lueg-Schwinget vom 11. September 2011

Bei sonnigem Spätsommerwetter fanden sich 650 Zuschauende auf der Lueg ein, um die Arbeit der angetretenen 51 Schwinger zu begutachten.

Im Schlussgang kam es zum Duell zwischen dem Oberaargauer Matthias Sempach und dem Emmentaler René Berger, welches der haushohe Favorit Sempach bereits im ersten Zug platt für sich entschied. Die beiden Kontrahenten waren sich bereits im zweiten Gang gegenübergestanden – der Eidgenosse hatte am Vormittag noch deutlich mehr Mühe bekundet. Eine Woche nach dem Unspunnen-Schwinget, das für Sempach nicht optimal verlaufen war, gelang ihm so der zweite Sieg auf der Lueg nach 2009. Seit 2008 ist der Lueg-Titel damit fest in den Händen der Sempach-Brüder (2008 und 2010 Sieger Stefan Sempach). René Berger klassierte sich hinter dem Gästeschwinger vom Schwingklub Ottenberg (TG), Mario Schneider, auf dem dritten Platz. Der beste Einheimische, Jan Blaser, schaffte es auf Rang 9. Der Lueg-Cup endete mit dem Sieg des Schwingklubs Kirchberg vor Zäziwil – die Kirchberger hatten die bis anhin führenden Zäziwiler am letzten Anlass noch von der Spitze verdrängen können. Derweil entschied Dominic Ingold die Nachwuchswertung des Cups für sich.

Im Rahmen des 66. Lueg-Schwingets wurde der Muni „Fors vo dr Lueg“ auf dem Festplatz präsentiert. „Fors vo dr Lueg“ ist der Sieger-Stier am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Burgdorf im Emmental. Bis zur Übergabe an den Schwingerkönig 2013 wird aus dem aktuell 500 kg schweren Jung-Muni ein 1'100 kg grosser Brocken heranwachsen. Der Landgasthof Lueg ist zusammen mit der Kunz Kunath AG der offizielle Munispender.

Rangliste

1. Matthias Sempach, Alchenstorf 59.50 Schlussgang
2. Mario Schneider, Friltschen 58.00
3. René Berger, Rüegsau 57.25 Schlussgang
4.a David Kohler, Aefligen 57.00
4.b Jakob Aeschbacher, Worb 57.00
5 Christoph Wälti, Vechigen 56.75
6.a Stephan von Büren, Bäriswil 56.50
6.b Matthias Aeschbacher, Heimisbach 56.50
7.a Adrian Gäggeler, Walkringen 56.25
7.b Jonas Michel, Schafhausen 56.25
7.c Simon Luginbühl, Alchenstorf 56.25
8.a Pius Näf, Kradolf 56.00

Notenblatt des Siegers Matthias Sempach

+ Mario Schneider 10.00
+ René Berger 9.75
+ Jakob Aeschbacher 10.00
+ Florian Weyermann 10.00
+ Matthias Aeschbacher 10.00
+ René Berger 10.00

Schlussrangliste Oberaargauer Lueg-Cup

1. Schwingklub Kirchberg 1‘128.75
2. Schwingklub Zäziwil 1‘126.75
3. Schwingklub Herzogenbuchsee 1‘116.25
4. Schwingklub Langenthal 1‘115.00

Nachwuchswertung Oberaargauer Lueg-Cup

1. Dominic Ingold, Inkwil 276.75
2. Roman Blaser, Signau 276.00
3. Roger Aebi, Rohrbach 275.75

 

> zurück

> Lueg-Schwinget 2010

> Lueg-Schwinget 2012

> nach oben